…denn ein Tag an dem man nicht lacht, ist ein verlorener Tag!

Rezensionen zum Witzbuch No.2 „Lachhaft“

Hallo Bimbalon !

Lieberr Letherr,

wirr wollen heute über ein Buch schprrechen, dath in derr Literraturr theinethgleichen thucht, weil eth gänthlich unnütth itht. Eth handelt thich dabei um die logithche Forrtsetthung im Rrahmen einerr Trrilogie mit dem Titel „Lachhaft“, thoferrn man dem Autorr Glauben thchenken kann. Berreitth in theinem Errthtlingthwerk hat err durrch thuthammenhanglothen Thchwachthinn, man kann eth nicht anderrth nennen, auf thich aufmerrktham gemacht. Folgerrichtig rreihen thich Thoten an Anekdoten, die keinen gethloththenen Handlungthtrrang errkennen laththen. Trrotthdem oderr gerrade dethwegen itht die Lektürre dietheth Bucheth durrchauth amüthant, ja thchon errheiterrnd und verrwandelt jede fade Thoirree in eine Orrgie deth Humorrth. Daherr empfehle ich Ihnen, lieberr Letherr, diethen literrarrithchen Thchatth und frreue mich thchon jettht Thie beim nächthten litarrarrithchen Quarrtett errneut begrrüththen thü dürrfen.

Ihrr
M. Rreich-Rranicki

Ja, er rollt das R sehr stark und hat mit dem S & Z so seine Probleme, aber ich denke ein solcher Kommentar eines berühmten wenn nicht berüchtigten Literaturkritikers kann Deine poetische Karriere nur nach vorne bringen und passt auch gerade wegen seiner Sprachfehler hervorragend zum Thema.

Wer dies Buch liest, dem entfleucht ein Wind,
weil abführend die Zeilen sind.
Doch dies war ja des Autors Ziel
woraus er nie gemacht ’nen Hehl.
Ausgestoßen und gemieden wirst Du fortan sein
drum schau mal beim Psychiater rein
des’ Aufgab’ Dich zu retten sei.
Nach der Behandlung ist’s Dir einerlei
was von Dir denken alle rings ums Erdenrund.
Entgegne einfach: Lachen ist gesund.
Und durch den Äther schallt es laut:
Danke, Bimbalon, es hat erfreut!

Gruß
em

_______________________________________________________________

Babilon, Mario. Lachhaft….oder das unnötigste Buch der Welt!    Rezension 07.04.2011

Der Autor hat zumindest nicht gelogen, wenn er im Untertitel schreibt,  „das unnötigste Buch der Welt“ …oder sollte er damit bezwecken wollen, dass der Leser neugierig wird? Man mag es ihm unterstellen. Doch zum schmunzeln oder sogar manchmal herzhaft lachen, taugt das „unnötige“ Buch allemal. Fängt man dann mal an zu lesen, ist es tatsächlich so, dass es einen doch interessiert, was auf den nächsten Seiten stehen könnte. Ist für ein unnötiges Buch doch schon mal nicht schlecht.
Kurzum, es ist unterhaltsam und macht Spass. :-D

Ingrid Kümmerling, Mainz

___________________________________________________________________

Hallo Mario,
Habe Buch gekauft. Du bist schon einer....

Am Stück lesen, ist unmöglich, da tun Lachmuskeln weh.

Lieben Gruss
Thomas

________________________________________________________________________________

Hallo Mario…

…Du weißt ja, dass Oli und ich restlos von Deinem Werk begeistert sind, vor allem von den makabren und dreckigen Witzen. Deßhalb solltest Du auch darauf achten, dass das Buch nicht in Kinderhände gelangt;-)). An Gerald und Matthias habe ich eine mail geschickt, sobald ich die Antworten habe, werde ich sie an Dich weiterleiten. Auch Oli´s Mama hat sich schon ganz schön schiefgelacht, vielleicht sollten wir ihr eine Ausgabe zu Weihnachten schenken.
Jutta

______________________________________________________________________________

eine kleine Anmerkung von mir, also von Mario Babilon (Hrsg.) Autor Mario Babilon (www.bimbalon.de)

da ihm vor lauter Lange nichts eingefallen ist, hat er eben ein Buch geschrieben. Warnungen und Drohungen: Also kurzum, viel Spaß beim Lesen und Totlachen. Ach ja noch ein klitzekleiner Hinweis zu den Risiken und Nebenwirkungen: Wenn Du versuchen solltest, dieses Ding in einem Zug durch zu lesen (Anmerkung: gemeint war nicht die Deutsche Bahn AG), dann könnten in Deinem Oberstübchen irreparable Schäden entstehen. Und für diese kaputten Hirnzellen können wir keine Haftung übernehmen, würden uns darüber aber sicher köstlich amüsieren. Des Weiteren möchten wir darauf hinweisen, dass falls Du Wicht versuchen solltest diese Papieransammlung ohne Genehmigung des Autors zu kopieren so soll Dich folgendes ereilen: – plötzliche Inkontinenz am Arbeitsplatz – tägliche Zahnschmerzen zwischen 21.15 und 7.45 Uhr – Du fühlst Dich sexuell zu Deinem Haustier hingezogen – Unangemeldete tägliche Besuche Deines Versicherungsvertreters Also lass die Finger davon!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: